Karriere

//Karriere
Karriere2018-10-29T10:57:20+00:00

Einstieg bei AZ

Die AZ-Armaturen GmbH bietet als internationales und gleichzeitig familiäres Unternehmen ein besonderes Arbeitsumfeld.
In der über 50 jährigen Erfolgsgeschichte des Unternehmens spielen die AZ-Mitarbeiter eine zentrale Rolle, da sie sich flexibel und mit hoher Motivation immer wieder neuen kundenspezifischen Herausforderungen stellen. Dadurch sichert das AZ-Team den Kompetenzvorsprung, der AZ die Marktführerposition im Bereich der Spezialarmaturen für die petrochemische und chemische Industrie einnehmen lässt.
Durch kontinuierliches Wachstum sind wir ständig auf der Suche nach qualifizierten und engagierten Mitarbeitern, die belastbar, selbständig und teamfähig sind.
Trifft dies auf Sie zu und Sie bringen darüber hinaus ein gewisses Maß an technischem Verständnis und Begeisterung für internationale Zusammenhänge mit, dann bewerben Sie sich auf eines unserer ausgeschriebenen Stellenangebote.

Wir freuen uns auf Sie.

Kontakt

Frau Christiana Hecht
Tel.: +49 (0) 7721 7504-43
Fax: +49 (0) 7721 7504 733-43
E-Mail: christiana.hecht@az-armaturen.de

xing-icon linkedin-icon facebook-icon

Bewerbungstipps

Wenn Sie in unseren Stellenangeboten eine passende Stelle gefunden haben, sollte Ihre Bewerbungsmappe folgende Unterlagen enthalten:

  • Anschreiben inkl. Ihrer Gehaltsvorstellungen und der aktuellen Kündigungsfrist
  • Tabellarischer und chronologischer Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Arbeits- oder Zwischenzeugnisse
  • Zeugnisse der Berufsqualifizierung

Sollten Sie uns Ihre Unterlagen per Email zukommen lassen wollen, verwenden Sie bitte ausschließlich PDF-Dateien. Andere Dateiformate werden nicht akzeptiert.

   Stellenanzeigen

    Für den Standort Schwäbisch-Gmünd:


    Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
    Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).