AZ Armaturen GmbH ist ein innovativer, familiengeführter Hersteller von industriellen Spezialarmaturen für höchste Ansprüche. Weltweit werden insbesondere die chemische und petrochemische Industrie, die Halbleiterindustrie, Düngemittelhersteller, Geothermie- und Meerwasserentsalzungsanlagen beliefert. Mit eigenen Vertriebsniederlassungen, Produktionswerken und Gießereien sind global rund 600 Mitarbeitende in Deutschland, Brasilien, Südafrika, China und USA beschäftigt.

Im Zuge einer Nachfolgeregelung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) für das Ruhrgebiet West

PDF herunterladen

Ihre Aufgaben

  • Übernahme der Umsatzverantwortung für die Verkaufsregion Ruhrgebiet West
  • Pflege und Ausbau von langjährigen Kundenbeziehungen
  • Gewinnung von Neukunden
  • Betreuung von Großkunden
  • Effiziente Reiseplanung im Vertriebsgebiet von Ihrem Wohnort aus

Ihr Profil

  • Technische und/oder kaufmännische Ausbildung
  • Erfahrung im Vertrieb technischer Produkte / erklärungsbedürftiger Investitionsgüter
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office-Programmen
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Wohnort optimaler Weise im Postleitzahlengebiet 4

Wir erwarten

  • Reisebereitschaft
  • Kommunikations- und Verhandlungsgeschick
  • Überzeugungskraft
  • Hohe Eigenmotivation und Einsatzbereitschaft
  • Selbständige, zielstrebige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Technisches Verständnis, strukturiertes Handeln sowie Teamfähigkeit

Wir bieten

  • Intensive Einarbeitung und Produktschulung
  • Abwechslungsreiches und interessantes Tätigkeitsgebiet
  • Langfristiger und sicherer Arbeitsplatz
  • Kollegiales Arbeitsklima
  • Attraktive Verdienstmöglichkeiten und Sozialleistungen sowie einen Firmenwagen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bitte nur im PDF-Format) mit Ihren Verdienstvorstellungen und ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin per E-Mail an job@az-armaturen.de oder nehmen Sie für nähere Auskünfte Kontakt mit Frau Nina Faller, Telefon 07721 7504-828 auf.


Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).